Die Würde Ist Antastbar: Essays

Die Würde Ist Antastbar: Essays

Autor : Ferdinand Von Schirach
Geschlecht : Bücher, Literatur & Fiktion, Dramatik,
lesen : 2418
Herunterladen : 2015
Dateigröße : 13.39 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Die Würde Ist Antastbar: Essays

Pressestimmen »Die Essays sind brillant geschrieben und absolut lesenswert.«, Westdeutsche Zeitung, 06.12.2014»Ferdinand von Schirach ist ein Schreibender in der Tradition Dostojewskis.«, Falter (A), 12.11.2014»Wie und über was er schreibt, macht ihn zu einem beachtenswerten zeitgenössischen Autoren.«, Literaturkurier, 30.10.2014»Seine Gedanken (...) sind brilliant und eine Bereicherung.«, Kölnische Rundschau, 29.10.2014»Ein zweistündiges Feuerwerk an pointierten Geschichten über wahre, höchst grausame Fälle sowie an messerscharfen rechtsphilosophischen Essays brannte der Mann nun ab, dessen Bücher ›Verbrechen‹, ›Schuld‹, ›Tabu‹ und ›Der Fall Collini‹ internationale Bestseller sind.«, General Anzeiger, 29.10.2014»Bei seinem Auftritt im Dresdner Schauspielhaus hat Ferdinand von Schirach den Besuchern nicht nur die offensichtlichen Wahrheiten über den ›Rechtsstaat‹ vermittelt. Er hat sie mit seiner Lesung und Aktion regelrecht mitgerissen.«, Dresdner Neueste Nachrichten, 25.10.2014»Der Strafverteidiger von Schirach trägt mit seinen schriftstellerischen Werken wie den Essays unter dem Titel ›Die Würde ist antastbar‹ dazu bei, dass die formellen Wahrheiten der Justiz verständlicher werden können.«, Badische Neuste Nachrichten, 23.10.2014»Ein glänzender Komponist der Sprache«, Peiner Nachrichten, 20.10.2014»In schnörkellosem Stil beschreibt der Strafverteidiger Opfer und Täter, seine Prosa vereint kühle Distanz und kluge Komposition.«, Der Tagesspiegel, 16.10.2014»Von Schirachs Stil folgt einem Ideal der Ruhe und Transparenz. Die Sprache ist die eines Mitfühlenden, immer persönlich Beteiligten, der aber seine Distanz wahrt.«, literaturkritik.de, 13.10.2014 Über den Autor und weitere Mitwirkende Der SPIEGEL nannte ihn einen »großartigen Erzähler«, die NEW YORK TIMES einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der INDEPENDENT verglich ihn mit Kafka und Kleist, der DAILY TELEGRAPH schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Ferdinand von Schirachs Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und seine Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern, die bisher in mehr als 40 Ländern erschienen sind. Sein erstes Theaterstück »Terror« wurde parallel am Deutschen Theater Berlin und am Schauspiel Frankfurt uraufgeführt. Schirach wurde mit mehreren – auch internationalen – Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kleist-Preis. Seinen Erfolg erklärt die französische LIBÉRATION so: »Schirachs Meisterleistung ist, uns zu zeigen, dass – egal wie monströs dessen Taten zunächst scheinen mögen – ein Mensch doch immer ein Mensch ist.« Ferdinand von Schirach lebt in Berlin.

Reaktionskinetik In Lebensmitteln

Reaktionskinetik In Lebensmitteln

Autor : Günter Westphal,hans Buhr,horst Otto
Geschlecht : Bücher, Business & Karriere, Branchen & Berufe,
lesen : 2574
Herunterladen : 2145
Dateigröße : 14.26 MB
Programme Entwerfen

Programme Entwerfen

Autor : Karl Gerstner
Geschlecht : Bücher, Film, Kunst & Kultur, Architektur,
lesen : 1482
Herunterladen : 1235
Dateigröße : 8.21 MB