Entführerin Wider Willen

Entführerin Wider Willen

Autor : Karen Witemeyer
Geschlecht : Bücher, Literatur & Fiktion, Unterhaltungsliteratur,
lesen : 1872
Herunterladen : 1560
Dateigröße : 10.37 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Entführerin Wider Willen

Über den Autor und weitere Mitwirkende Karen Witemeyer liebt historische Romane mit Happy End-Garantie und einem überzeugenden Bezug zum christlichen Glauben. Nach dem Studium der Psychologie begann sie mit dem Schreiben. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Texas. Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten. PrologFebruar 1891Austin, TexasSullivans Akademie für außergewöhnlich begabte Kinder und Jugendliche'Ich schließe die Schule, Miss Atherton, und das ist mein letztes Wort zu diesem Thema.' Dr. Keith Sullivan schloss das Anwesenheitsbuch auf seinem Schreibtisch mit einem lauten Knall und erhob sich, was Charlotte dazu zwang, ebenfalls aufzustehen. 'Ich habe allen Eltern telegrafiert und sie über die Schließung informiert. Natürlich habe ich angeboten, ihnen einen Teil des Schulgeldes zurückzuerstatten, um sie für die Unannehmlichkeiten zu entschädigen, die ein früher beendetes Schuljahr mit sich bringt.'Eine Rückerstattung des Schulgeldes? Von dem Mann, der sich in den letzten Jahren konsequent geweigert hatte, auch nur in ein einziges neues Lektüreheft zu investieren? Charlotte musste aufpassen, dass sie ihn nicht mit offenem Mund anstarrte. Es musste eine andere Geldquelle geben - eine, die groß genug war, den Verlust des Schulgeldes zu verschmerzen. Dr. Sullivan verlangte übertrieben hohe Gebühren für seine exklusive Schule. Nur die bemerkenswertesten Schüler wurden hier angenommen - es sei denn, eine besonders reiche Familie wollte ihr Kind hierherschicken. In diesem Fall schien eine wohlplatzierte Spende die fehlende Begabung wettzumachen. Charlotte konnte sich kaum vorstellen, wie groß Dr. Sullivans anderweitiger Verdienst sein musste, dass er ihn dazu veranlasste, die Akademie zu schließen.Charlotte machte den Weg frei, als ihr Arbeitgeber um seinen Schreibtisch herumkam, und marschierte ihm dann entschlossen hinterher. 'Was ist mit Stephen Farley? Seine Eltern sind in Europa. Sie können ihn unmöglich abholen, bevor wir die Schule schließen. Und John Chang ist Waise und mit einem Stipendium hier. Er hat niemanden, zu dem er gehen könnte.'Sie selbst bezahlte das Schulgeld des chinesischen Jungen seit drei Jahren von ihren monatlichen Einkünften. Charlotte hatte darum gekämpft, dass er in die Akademie aufgenommen wurde, nachdem die Leiterin des St.-Petrus-Waisenhauses sie auf ihn aufmerksam gemacht hatte. John war erst vier Jahre alt gewesen, doch als er auf die wurmzerstochene Bank des alten Klaviers geklettert war und fehlerfrei jede Note von Fanny Crosbys 'Sicher in Jesu Armen' gespielt hatte, hatte sie gewusst, dass sie den Jungen unterrichten musste. Gott hatte ihm eine außergewöhnliche Begabung geschenkt und den Kleinen aus einem ganz besonderen Grund in ihr Leben gebracht. Sie konnte sich jetzt nicht von ihm trennen.'Sie kommen beide erst einmal in St. Petrus unter. Es ist bereits alles in die Wege geleitet worden.'Charlotte musste den Protest niederringen, der in ihr aufstieg. Stephen würde mit seinem zarten Gemüt keinen einzigen Tag an diesem Ort durchstehen. Und John ... um Himmels willen! Dem Jungen war von den anderen Kindern aufgrund seiner fremden Herkunft schon als Kleinkind übel mitgespielt worden. Als er damals an die Akademie gekommen war, war er so traumatisiert gewesen, dass er monatelang kein einziges Wort gesprochen hatte. Nach Charlottes Dafürhalten war er immer noch sehr mitgenommen. Wenn er nun wieder zurück ins Heim käme, würde sich der Junge mit Sicherheit völlig in sich zurückziehen.Und was sollte aus Lily werden? Eisige Scherben durchbohrten Charlottes Herz, als eine dunkle Ahnung in ihr aufstieg, warum sich Dr. Sullivan so seltsam verhielt.'Miss Dorchester bleibt natürlich bei mir', machte Charlotte klar. In dieser Hinsicht würde sie keine Widerworte zulassen.Dr. Sullivan wandte sich zu ihr um. 'Seien Sie nicht albern, Miss Atherton. Sie sind die Schulleiterin und nicht die Mutter des Kindes, auch wenn Rebekka Dorchester Sie dieses Dokument hat unterschreiben lassen. Lily wird dorthin zurückkehren, wo sie hingehört, zu ihrem Großvater. Er wird sie gleich morgen früh abholen. Sie, meine Teuerste ...', sagte er mit einem plötzlich aufgesetzten Lächeln, das das Eis in Charlottes Brust jedoch nicht im Geringsten schmelzen lie Alle Produktbeschreibungen

Island Panorama

Island Panorama

Autor : Alexander Ehhalt
Geschlecht : Bücher, Film, Kunst & Kultur, Fotografie,
lesen : 1170
Herunterladen : 975
Dateigröße : 6.48 MB